Aktuelles

Aktuelles

Der SSV Kästorf-Warmenau wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Sportlerinnen und Sportlern ein frohes und gesundes Jahr 2021.

Dazu ein kleines Gedicht von Peter Rosegger:

Wünsche zum neuen Jahr
Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit.
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid.
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass.
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was.

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh.
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du.
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut.
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut.

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht.
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht.
Und viel mehr Blumen, solange es geht.
Nicht erst an Gräbern - da blühn sie zu spät.

Ziel sei der Friede des Herzens.
Besseres weiß ich nicht.

Aus gegebenem Anlaß muss unsere Jahreshauptversammlung, die eigentlich im Januar stattfinden würde verschoben werden.

Im Vorstand haben wir uns auf den 26.Juni 2021 festgelegt, immer unter der Vorraussetzung, dass es keine gegenteiligen Regelungen des Landes zu diesem Zeitpunkt gibt.

Über die Tagesordnung und den Veranstaltungsort werden wir rechtzeitig informieren.

Der Vorstand

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Freunden des SSV Kästorf-Warmenau ein gesegnetes Weihnachtsfest 2020. Wir bedanken uns für die große Unterstützung in den vergangenen Monaten und das Engagement im sportlichen Bereich.

Es ist einfach schade, dass unser Sportbetrieb, aber auch alle anderen gemeinschaftlichen Aktionen in diesem Jahr zum großen Teil der Corona-Pandemie und der sich daraus ergebenden Einschränkungen zum Opfer gefallen sind.

Wir hoffen auch weiterhin auf Ihre und Eure Treue dem Verein und unseren sprortlichen Angeboten gegenüber und freuen uns über den großen Zusammenhalt der Sportlerinnen und Sportler.

Wir sagen Dank und wünschen uns wieder weniger Virus und mehr sportliches Leben und Aktivitäten.

Liebe Mitglieder, Sportlerinnen und Sportler,

ab heute, dem 02.11.2020 heißt es wieder: "Gemeinsam für unseren Sportverein!"

Scheine für Vereine sammeln. Zum zweiten Mal können Amateur-Sportvereine mit Hilfe von REWE ihre Ausstattung verbessern. Abhänigig von der Zahl der erhaltenen Vereinsscheine kann sich der Verein attraktive Prämien aussichen.  Unser Ziel wäre eine Bluetooth-Soundbar, die wir auch ohne Strom wunderbar im Freien nutzen könnten.

Der Aktionszeitraum gilt vom 02.11. bis 20.12.2020. Pro 15 € Einkaufsweert gibt es im Aktionszeitraum einen Vereinsschein im REWE Markt und Onlineshop sowiei im nahkauf Markt.

Diese Verreinsscheine werden dann entweder über die REWE APP oder auf rewe.de/scheinefür vereine unserem Sportverein: SSV Kästorf-Warmenau zugeordnet.

Natürlich könnt ihr sie auch bei unseren ÜL Susanne, Iris und Gudrun abgeben.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Herzliche Grüße

Susanne Sammann

Liebe Mitglieder, Sportlerinnen und Sportler,

ab heute, dem 02.11.2020 heißt es wieder: "Gemeinsam für unseren Sportverein!"

Scheine für Vereine sammeln. Zum zweiten Mal können Amateur-Sportvereine mit Hilfe von REWE ihre Ausstattung verbessern. Abhänigig von der Zahl der erhaltenen Vereinsscheine kann sich der Verein attraktive Prämien aussichen.  Unser Ziel wäre eine Bluetooth-Soundbar, die wir auch ohne Strom wunderbar im Freien nutzen könnten.

Der Aktionszeitraum gilt vom 02.11. bis 20.12.2020. Pro 15 € Einkaufsweert gibt es im Aktionszeitraum einen Vereinsschein im REWE Markt und Onlineshop sowiei im nahkauf Markt.

Diese Verreinsscheine werden dann entweder über die REWE APP oder auf rewe.de/scheinefür vereine unserem Sportverein: SSV Kästorf-Warmenau zugeordnet.

Natürlich könnt ihr sie auch bei unseren ÜL Susanne, Iris und Gudrun abgeben.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Herzliche Grüße

Susanne Sammann

 

Liebe Mitglieder/innen, Kinder, Eltern und Freunde,

der Lock-Down ist zurück und wir müssen leider ab dem 2. November unsere Mehrzweckhalle für den Sportbetrieb wieder vorrübergehend schliessen.

Wir haben ein gewisses Maß an Verständnis, sind aber auch sehr betroffen, dass trotz unserer bestehenden Hygienekonzepte und Einhaltung der Abstandsregeln der Sport erst mal wieder ruhen muss.

Vielen Dank an die Übungsleiter und Trainer, die mit ihren Ideen dafür gesorgt haben, dass wir den Sportbetrieb wieder vor den Sommerferien aufnehmen konnten.

Auch herzlichen Dank an all unsere Mitglieder, die gemeinsam mit uns durch diese erschwerten Zeiten gehen.

Bitte bleibt alle gesund und kommt gut durch den Lockdown.

Herzliche Grüße

Vorstand SSV Kästorf-Warmenau

 

WAZ Bericht vom 02.11.2020, Seite 12

Schärfere Corona-Regeln:  Schließung der Sporthallen für die Vereine

Ab heute ist der Sportbetrieb in Vereinen leider wieder untersagt.

Wolfsburg. Fußball, Gymnastik, Badminton - vorbei. Ab heute wird der Freizeit- und Amateursportbetrieb in öffentlichen und privaten Sportanlagen wegen Corona geschlossen. Das hat die Bundesregierung bekannt gegeben. 

Der Grund: Die Infektionsdynamik soll unterbrochen werden. Für die Wolfsburger Vereine eine schwierige Situation. Mit dem Lockdown der sportlichen Aktivitäten für zunächst vier Wochen fällt ein wichtiger Freizeitausgleich weg. Zunächst waren Einschränkungen bei der Hallenbelegung und beim Sport unter freiem Himmel empfohlen worden.

„Nichts geht mehr“, sagt Dirk Räke-Maresté, Geschäftsführer des TV Jahn. Die Schließung kann er nachvollziehen, doch viele Sportler des Vereins bedauern das.“Unsere Mitglieder bringen Verständnis auf. Ich hoffe, dass die Maßnahmen wirken“, sagt Räke-Maresté. Auch, dass unter freiem Himmel der Sport verboten ist, kann er nachvollziehen. Denn, auch Fußballer stecken sich an, so der Geschäftsführer. „aber wir müssen die zweite Welle durchbrechen.“ Die gute Nachricht: Mit sinkenden Mitgliederzahlen aufgrund der Corona-Maßnahmen kämpft der TV Jahn nicht. „Es ist so gut wie niemand ausgetreten“, berichtet der Geschäftsführer.

Anders beim MTV Vorsfelde. Fabian Gerwich Vandrey, stellvertretender Geschäftsführer des Vereins, berichtet: „Während der ersten Welle haben wir rund 300 bis 400 Mitglieder verloren, das beinhaltet aber auch die normale Fluktuation“, sagt er. Ihm bereiten besonders die Jugendlichen und Kinder Sorgen: „Die Schließung der Sportstätten tun mir in der Seele weh. Denn, Kinder brauchen Bewegung“, sagt Vandrey. Vor allem, dann wenn die Eltern das nicht ermöglichen können. „Diese Kinder erreichen wir nicht mehr und wir bekommen sie nicht mehr vom Handy und PC weg.“

Weiterer Rückschlag: Mit Bedauern blickt Vandrey auch den Einsatz der Helfer im Verein. Viele hätten bei den Hygieneplänen angepackt. Und auch die Eltern seien verantwortungsvoll gewesen: „Mit Schnupfen kam kein Kind zum Training.“ Der Verein bietet nun wieder Sport Videos an. Von der Politik allerdings vermisst Vandrey eine langfristige Strategie im Umgang mit dem Corona-Virus.

Digital stellt sich auch der VfB Fallersleben auf- schon während der ersten Welle hielten sich VfB-Sportler mit Sportvideos fit. „Fast jede Sparte ist mit Videos vertreten“, sagt der Vereinsvorsitzende, Dr. Nicolas Heidtke. Abrufbar sind sie über die Homepage. Die Schließung des Sportbetriebs bedauert der Vorsitzende: „Wir haben alle Hygienekonzepte eingehalten, aber wir müssen es so nehmen, wie es kommt“, sagt er. Der Gesundheitsschutz stehe natürlich über allem.

Mit rückläufigen Mitgliederzahlen kämpft der Verein nicht. Austritte seien kein Thema, allerdings gehen die Neu-Anmeldung zurück. Üblich wäre ein Anstieg der Anmeldung im Oktober. In diesem Jahr ist das anders.

„Die Schließung ist bitter“, sagt Stephan Ehlers, Geschäftsführer vom VfL Wolfsburg, „wir hatten den Sportbetrieb wieder gut aufgenommen, auf der Anlage war wieder Leben, Hygienekonzepte wurden erstellt und eingehalten – es gab keinen Corona-Fall in unserem Verein.“ Natürlich stehe die Gesundheit über allem. Nach dem ersten Lockdown verlor der Verein Mitglieder, ob das auf Corona zurückzuführen ist, kann der Geschäftsführer nicht bestätigen. Im Juli dann, stiegen die Mitgliederzahlen: 250 neue Sportler im Verein. „Die Menschen wollten sich bewegen, soziale Kontakte haben“, sagt Ehlers. Doch auch wenn der Vereinssport für vier Wochen ruht, so will der VfL dennoch nicht untätig sein. „Jetzt organisieren wir Einkaufshilfen und unterstützen Risikiogruppen und ältere Menschen“, sagt Ehlers.

Eine große Feier stand für dieses, dann verschoben auf das nächste Jahr, beim SV Sandkamp an. Doch, es bleibt abzuwarten, ob das 100 jährige Vereinsbestehen gefeiert werden kann. Vereinsvorsitzender Ralf Todtenhöfer rechnet mit allem. „Jetzt heißt es erstmal: vier Wochen durchhalten“, sagt er, „wir müssen das alle gesund überstehen. Ein Hoffnungsschimmer: Bislang gab es im Verein keinen Corona-Fall. Und auch die Mitgliederzahlen sind trotz der Corona-Maßnahmen konstant.

 

 

Am Freitag startet beim SSV Kästorf-Warmenau nach den Sommerferien wieder "Ladies Dance".

Wann: jeden Freitag von 10:30 -11:30 Uhr

Wo: Mehrzweckhalle Kästorf (bei schönem Wetter wird Outdoor vor der MZH getanzt).

Ladies Dance ist Tanzen zu modernen Rhythmen und Schritten mit kleinen Choreographien. Tanzschritte kommen aus dem Discofox, Lateinamerika und vieles mehr.

Hast du Lust? Dann komm im August kostenlos zum Schnuppern vorbei.

Anmeldung bitte bei Rosa Aiuto, Tel. 0170 2029906 oder Susanne Sammann, Tel. 0178 6683060.

Hallo,

ab heute, Montag, 06.07.2020, findet auf Grund der Lockerungen im Sport wieder Tanzen - Jazz- und Modern-Dance mit Lana in der Mehrzweckhalle statt.

Zeit: 17:30 - 18:30 Uhr

 

 

Hallo liebe Sportler,Sportlerinnen und Kinder,

leider müssen alle Sport-, Mehrzweck- und Gymnastikhallen, Sportanlagen
und Funktionsgebäude, das Lehrschwimmbecken Heiligendorf und das
Hallenbad Sandkamp sowie die EisArena ab dem 14. März 2020 bis vorerst
einschließlich 19. April geschlossen bleiben.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung muss der Eindämmung des Coronavirus
absoluten Vorrang eingeräumt werden. Deshalb sehen wir uns zu dieser
Maßnahme veranlasst. (Stadt Wolfsburg).

Wir hoffen auf Euer Verständnis und informieren euch sofort, wenn sich an
der Situation etwas ändert.

Ich wünsche Euch allen schöne Ostern und bleibt gesund.

Herzliche Grüße

Susanne Sammann
SSV Kästorf-Warmenau

 

Liebe Turn- und Sportvereine,

aktuell versuchen die Landesregierung und die Bundesregierung gemeinsam, die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Die Schulen gehen bereits in „vorzeitige Osterferien“. Dazu gibt es u.a. die Empfehlung der Bundesregierung, die sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Wir unterstützen die Empfehlungen und raten diese schnellstmöglich umzusetzen. 
Das wird bedeuten, dass jeglicher Sport- und Wettkampfbetrieb in den Vereinen und Verbänden ausfällt. 
Wir gemeinsam wollen dazu beitragen, dass der Virus sich langsamer verbreitet. Wenn wir dazu einen kleinen Beitrag leisten können, tun wir das Notwendige, auch wenn uns natürlich der wöchentliche Turn- und Sportbetrieb sehr am Herzen liegt. 
Wann und wie der gesamte Sport- und Wettkampfbetrieb wieder aufgenommen wird, ist letzten Endes noch nicht geklärt (Die Schulen sind vorerst bis zum 18. April geschlossen). Wir werden Euch darüber informieren, sobald es dazu verlässliche Aussagen gibt.

So eine Krise ist sicherlich einmalig. Nicht alles kann im Vorfeld bedacht werden und häufig fehlen im Vorhinein Antworten auf wichtige Fragen. Das Wichtigste ist nun, dass wir gemeinsam diese Krise bestmöglich überstehen und uns gegenseitig dabei unterstützen.
Wir, als wesentlicher Bestandteil der Zivilgesellschaft sind auch ohne Sportbetrieb sicherlich vor Ort gefragt, für eine gute gemeinschaftliche Atmosphäre zu sorgen, die zur Bewältigung notwendig sein wird.

Wir freuen uns auf die Wiederaufnahme des Sport- und Wettkampfbetriebes zum gegebenen Zeitpunkt und stehen an Eurer Seite.

Heiner Bartling
Präsident des Niedersächsischen Turner-Bundes e.V.


Haltet Euch bitte an die vorgeschlagenen Hygienemaßnahmen!
Ihr könnt diese Information gerne weiterleiten.

Michael Fehst, vom NTB begrüßt die ersten Gymwelt-vereine in Wolfsburg: TSV-Hehlingen, SV-Kästorf-Warmenau, MTV-Vorsfelde und GSV-Wolfsburg.
Logo NTB Farbe

 

Der NTB führt in Niedersachsen die GYMWELT ein. Ziel ist den Übungsleiterinnen und Vereinsverantwortlichen gemeinsam die Entscheidung für neue Sportaktivitäten zu erleichtern und ausreichend Informationen, Umsetzungsideen und Handlungsleitfäden zur Verfügung zu stellen. Jeder Mitgliedsverein des NTB kann Teil der GYMWELT- Vereinskampagne werden. Die Marke GYMWELT bietet die Möglichkeit, die Vereinsangebote aus den Bereichen "Fitness & Gesundheit", "Tanz & Vorführungen" und "Natursport" öffentlichkeitswirksam hervorzuheben und sich mit einer klaren Angebotsstruktur zu positionieren. Zudem bietet der NTB seinen Vereinen Hilfestellungen bei der Umsetzung und unterstützt mit öffentlichkeitswirksamen Werbemaßnahmen. Die Mitgliedschaft der Vereine ist kostenlos. Nähere Informationen unter www.ntb-infoline.de.
Unter dem Dach der GYMWELT werden die vielfältigen Bewegungsangebote rund Gymnastik und Fitness, Tanz, Vorführungen und Bewegungskunst sowie Natur und Erlebnis im Verein präsentiert. Mit der GYMWELT führt der NTB seinen Vereinen mehr Mitglieder zu. Dabei unterstützt er bei der Suche nach und der Qualifizierung von Übungsleitern, beim Aufbau von Bewegungsangeboten und bei der Verbesserung der Sportstättensituation.

Am Freitag, den 24.01.2020 startete der SSV Kästorf-Warmenau das neue Jahr mit zwei neuen Tanzkursen.
Vormittags ging es los mit einem 8 wöchigen Tanzkurs für Ladies. Hier tanzten die Frauen nach modernen Rhythmen Linedance zu Cha Cha Cha, Tango, Disco-Fox und einiges mehr.
Am Abend startete dann mit überwältigender Beteiligung, der erst Schnupper-Paar-Tanzkurs mit Rosa und Valerio Aiuto in der Mehrzweckhalle Kästorf. Spontan wurden alle Teilnehmer erst mal mit einem Gläschen Sekt begrüßt, welches von unserem Ortsrat und Bürgermeister Franco Garippo gespendet wurde, der auch selber mit seiner Frau bei diesem Kurs das Tanzbein schwingt.
11/2 Stunden durften dann alle mit viel Spaß und Elan tanzen. Begonnen wurde mit einem kleinen choreographischen Erwärmungs- und Auftakttanz. Danach ging es weiter mit Disco-Fox, ChaChaCha und dem langsamen Walzer. Mit Freude und Begeisterung der Teilnehmer geht es nun die nächsten 5 Wochen weiter.

 IMG 20200124 WA0006

© 2020 SSV Kästorf-Warmenau. Entwickelt von F. Roth-Begeistern & Mehr.

Search

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.