Aktuelles

Aktuelles

Hygienekonzept zur Mitgliederversammlung des SSV Kästorf-Warmenau

für die Jahreshauptversammlung am Samstag, den 17.07.2021

Der Schutz der Gesundheit steht über Allem. Öffentlich-rechtliche Vorgaben und Verordnungen sind immer vorrangig zu betrachten. An diese Verordnungen muss sich jeder Verein streng halten. Unter Beachtung der lokalen Gegebenheiten und Strukturen gilt es für den SSV Kästorf-Warmenau, individuelle Lösungen zu finden und umzusetzen. Es muss sichergestellt sein, dass die Mitgliederversammlung behördlich gestattet ist.

 

Allgemeine Grundsätze

Alle Mitglieder und Gäste der SSV Mitgliederversammlung müssen ihre Kontaktdaten bei der Anmeldung hinterlassen. Damit sich keine längeren Schlangen kurz vor der Versammlung bilden möchten wir darum bitten etwas früher als üblich zu kommen. Es gibt keine Garderobe!

In der Mehrzweckhalle gilt bis zum Sitzplatz eine Maskenpflicht. Wenn ihr auf eurem Stuhl sitzt, gilt diese natürlich nicht. Wir möchten euch bitten während der gesamten Veranstaltung den Mindestabstand von 1,50m einzuhalten.

 

Hygieneanforderungen

Es sind die jeweiligen Hygieneanforderungen der Verordnung der Landesregierung zur Eindämmung von Übertragungen des Corona-Virus (SARS-CoV-2) in Gaststätten (Corona-Verordnung Gaststätten –Corona VO Gaststätten) einzuhalten. Vorliegendes Hygienekonzept basiert auf dieser Verordnung.

Die zulässige Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 100 Personen!

Die Begrenzung der Personenzahl basiert auf Grundlage der räumlichen Kapazitäten. Die Regelung von Personenströmen und Warteschlangen wird geregelt, damit eine Umsetzung der Abstandsregel gemäß § 2 ermöglicht wird. Die regelmäßige und ausreichende Lüftung von Innenräumen, die dem Aufenthalt von Personen dienen, sowie die regelmäßige Wartung von Lüftungsanlagen wird gewährleistet.

 

Bewirtung erfolgt durch den Wirt der Mehrzweckhalle

  • Hygienekonzept für Gastronomie gemäß der aktuellen Verordnung durch den Wirt

Die regelmäßige Reinigung von Oberflächen und Gegenständen, die häufig von Personen berührt werden, ist zu gewährleisten. Die Reinigung oder Desinfektion von Gegenständen, die bestimmungsgemäß in den Mund genommen werden, nachdem diese von einer Person benutzt wurden, wird sichergestellt. Es erfolgt die regelmäßige Reinigung der Sanitärbereiche.

Eine rechtzeitige und verständliche Information über Zutritts -und Teilnahmeverbote, Abstandsregelungen und Hygienevorgaben, Reinigungsmöglichkeiten für die Hände, sowie ein Hinweis auf gründliches Händewaschen in den Sanitäranlagen wird auf unserer Internetseite bekannt gegeben.

Datenerhebung, Erfassung der Kontaktdaten gemäß § 5

Vor- und Nachname, Datum, Zeitraum der Anwesenheit und soweit vorhanden                                 Telefonnummer und/oder E-Mail-Adresse der anwesenden Gäste

→ Datenerhebung gem. Corona VO§ 6

→ Erfassung der Kontaktdaten (Einzelblatt) und gleichzeitiger Zustimmung zur Beachtung der Hygieneregeln.

→ Erfassung über die Corona-App und Luca-App möglich

  • Testpflicht gemäß § 5a für alle Erwachsenen in der MZH
  • Testpflicht entfällt für vollständig geimpfte und/oder genesene Personen

Allgemeine Hygiene- und Distanzregeln

→Maskenpflicht

Mund-Nasen-Bedeckung, (eine medizinische Maske / FFP 2 Maske) muss bis zum Sitzplatz getragen werden von Gästen und Mitgliedern!

Distanzregeln

  • Grundsätzlich gilt das Einhalten des Mindestabstands (1,5 Meter) in der Mehrzweckhalle
  • Beachten der Husten-und Nies-Etikette (Armbeuge oder Einmal-Taschentuch).
  • Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mindestens 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.

Laufwege

Zum Betreten und Verlassen der Versammlung sind Ein- und Ausgänge durch Pfeile und Schilder gekennzeichnet.

 

Regelmäßige Desinfektion der Hände Oberflächen

  • beim Zutritt und beim Verlassen der Versammlung
  • nach dem Toilettengang

→ Desinfektionsmittel steht am Ein- und Ausgangsbereich zur Verfügung.

Toiletten

  • Toiletten sind in der Mehrzweckhalle zu finden. Diese sind während der Nutzungszeiten der Versammlung geöffnet. Empfehlung zum Waschen der Hände mit Wasser und Seife (mindestens 30 Sekunden) und/oder Desinfizieren der Hände.
  • Die Hygieneartikel wie Seife, Desinfektionsmittel und Papierhandtücher werden ausreichend bereitgestellt.
  • Die Toilettenräume werden regelmäßig ausreichend belüftet.

 

 

Gesundheitszustand

Bei Krankheitsanzeichen, Kontakt mit Coronavirus SARS-CoV infizierten Personen oder Urlaubsrückkehrern aus einem Risikogebiet in den letzten 14 Tagen sollte auf einen Besuch verzichtet werden. Auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts erfahren Sie, ob Ihr Urlaubsland zu den Risikogebieten gehört: www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

 

SSV-Kommunikationskonzept

Um alle beteiligten und verantwortlichen Personen über die Rahmenbedingungen der eingeschränkten Nutzung der Mehrzweckhalle zu informieren, sieht das Kommunikationskonzept des SSV Kästorf-Warmenau und seiner Abteilungen folgende Maßnahmen vor:

  • Das vorliegende Gesamtkonzept wird auf der Homepage des SSV veröffentlicht.
  • Alle Vorstandsmitglieder, alle Abteilungsleiter/innen, sowie alle Mitglieder des Vereins erhalten das Gesamtkonzept per Mail oder Internetseite zur Kenntnis.
  • Das Hygienekonzept wird per mail durch die jeweiligen Abteilungen verschickt.
  • In der Mehrzweckhalle sind entsprechende Informationen zu Hygiene-, Abstands und Verhaltensregeln ausgehängt.
  • Alle Personen, welche sich in der Mehrzweckhalle (Versammlung) aufhalten, müssen über die Hygieneregeln informiert werden. Hierzu erfolgt der Aushang des Hygienekonzeptes mindestens am Eingangsbereich.
  • Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, sind im Rahmen des Hausrechts der Zutritt zu verwehren und von der Versammlung zu verweisen.
  • In der Mehrzweckhalle sind ausreichend Wasch- und Desinfektionsmöglichkeiten, vor allem vor dem Betreten der Halle vorhanden. Mitglieder /Gäste werden per Aushang, über das Mitteilungsblatt oder über die Homepage regelmäßig auf den neuesten Kenntnisstand gebracht. Der Vorstand des SSV Kästorf-Warmenau 1946 e.V. bittet Euch um Verständnis für die erforderlichen Auflagen und Maßnahmen. Die vorgegebenen Regeln sind zwingend einzuhalten. Wir werden alles dafür tun, um die Mitgliederversammlung reibungslos zu veranstalten.

04.07.2021

Gez. Der Vorstand

Liebe Sportler, liebe Sportlerinnen,

leider konnten wir im Januar die Mitgliederversammlung/ Jahreshauptversammlung 2021 wegen der Corona-Pandemie nicht durchführen und haben eine Verschiebung angekündigt.

Wir möchten nun die satzungsmäßige Mitgliederversammlung/Jahreshauptversammlung des SSV Kästorf-Warmenau e.V. am Samstag, den 17.07.2021 um 19:30 Uhr in der MZH Kästorf durchführen.
Dazu senden wir Euch die Einladung, auch mit der Bitte um Weiterleitung an die Sportler in Euren Gruppen und Mannschaften.
Das Protokoll von 2019 ist an der MZH ausgehangen.

Wegen der bestehenden Verordnung haben wir ein Hygienekonzept erarbeitet, das von den Teilnehmern zwingend einzuhalten ist.
Das Hygienekonzept findet ihr auch hier auf der Homepage.

Hinweis:
Für die Vorbereitung der Vesammlung bitten wir um eine Anmeldung per Mail bzw. Tel. beim Vorstand, Heiner König undter 05361 62459.

Wichtig für die Teilnahme: Es gelten die 3 "G´s". (Genesen, geimpft oder getestet).
Bitte dementsprechende Bescheinigungen mitbringen. Herzlichen Dank im Voraus.

Nach der Versammlung wollen wir noch bei einem gemütlichen Beisammensein den 75. Geburtstag des SSV Kästorf-Warmenau nach den geltenden Corona-Regeln und Vorschriften ein bisschen feiern.

Herzliche Grüße des Vorstandes

i. A. Susanne Sammann
SSV Kästorf-Warmenau

 

Mit  der Aktion „Ehrenamt überrascht“ vom LSB Niedersachsen und der Sportregion OstNiedersachsen wurde am 5. April 2021 unser langjähriger 1. Vorsitzender Heinz König von einer kleinen Delegation des Vereines überrascht.

 

Mit  einer Urkunde und einem kleinen Präsent möchten wir auf diesem Wege einmal Dankeschön sagen für sein unermüdliches Engagement für 46 Jahre Tätigkeit als 1. Vorsitzender des SSV Kästorf-Warmenau.

 

Heinz König ist seit 1952 Mitglied im SSV Kästorf-Warmenau. Er war aktiver Fußballer bis 1954 in der B-Jugend und dann von 1980 – 2005 als Fußballer bei den 1. Herren bis zu den Altsenioren im Einsatz. Insgesamt stand er 50 Jahre für den Verein im Tor. Auch war er in diesen Jahren noch zusätzlich als Jugendtrainer und Abteilungsleiter Fußball im Einsatz.

 

Lieber Heiner:

 

 „ Herzlichen Dank für so viele Jahre ehrenamtlichen Einsatz für den SSV Kästorf-Warmenau“,

 

sagen dir der Vorstand, die Übungs- und Abteilungsleiter und die Mitglieder des SSV Kästorf-Warmenau.

 

Hallo liebe Mitglieder/innen,

auf Grund der Corona Pandemie können wir leider immer noch kein Training gemeinsam in der Sporthalle durchführen.

Aber wir sind für euch digital unterwegs.

Folgende Angebote könnt ihr nutzen:

Mittwochs: 19:00 Uhr Gymnastik - Fitness - Training mit Susanne Sammann

Freitags: 17:00 Uhr Wirbelsäulengymnastik mit Susanne Sammann

Der Link zum Beitritt wird immer vorab per Mail und Whatsapp an euch verschickt. Habt ihr keinen Link schreibt einfach eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Freitags: 10:30 Uhr Ladies Dance zu modernen Rhythmen mit Rosa Aiuto

Falls ihr keinen Link bekommt, schreibt eine kurze Mail an:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    

 

Donnerstags: Tanzen - Cheerleading für Kinder mit Lorena Cirici

Freitags: 18:00 Uhr und 19:15 Uhr Paar-Tanzkurs in 2 Gruppen mit Rosa und Valerio Aiuto

 

Wir freuen uns auf euch.

Herzliche Grüße

Susanne Sammann

Liebe Kinder, liebe Eltern,

leider können wir momentan immer noch keine regulären Sportstunden anbieten.

Aber ihr könnt euch als Familie montags, dienstags und mittwochs in einer aufgebauten Bewegungslandschaft 45 Minuten austoben. Hierzu müsst ihr euch aber anmelden.

Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften. Die Umkleiden und Duschen sind weiterhin geschlossen.

Anmeldungen ab 16:00 Uhr telefonisch bei Susanne Sammann unter 0178 6683060

Herzliche Grüße

Susanne Sammann und ihr Team Iris Bäcker und Katrin Deckert.

Der SSV Kästorf-Warmenau wünscht allen Mitgliedern, Freunden, Sportlerinnen und Sportlern ein frohes und gesundes Jahr 2021.

Dazu ein kleines Gedicht von Peter Rosegger:

Wünsche zum neuen Jahr
Ein bisschen mehr Friede und weniger Streit.
Ein bisschen mehr Güte und weniger Neid.
Ein bisschen mehr Liebe und weniger Hass.
Ein bisschen mehr Wahrheit - das wäre was.

Statt so viel Unrast ein bisschen mehr Ruh.
Statt immer nur Ich ein bisschen mehr Du.
Statt Angst und Hemmung ein bisschen mehr Mut.
Und Kraft zum Handeln - das wäre gut.

In Trübsal und Dunkel ein bisschen mehr Licht.
Kein quälend Verlangen, ein bisschen Verzicht.
Und viel mehr Blumen, solange es geht.
Nicht erst an Gräbern - da blühn sie zu spät.

Ziel sei der Friede des Herzens.
Besseres weiß ich nicht.

Aus gegebenem Anlaß muss unsere Jahreshauptversammlung, die eigentlich im Januar stattfinden würde verschoben werden.

Im Vorstand haben wir uns auf den 26.Juni 2021 festgelegt, immer unter der Vorraussetzung, dass es keine gegenteiligen Regelungen des Landes zu diesem Zeitpunkt gibt.

Über die Tagesordnung und den Veranstaltungsort werden wir rechtzeitig informieren.

Der Vorstand

Der Vorstand wünscht allen Mitgliedern und Freunden des SSV Kästorf-Warmenau ein gesegnetes Weihnachtsfest 2020. Wir bedanken uns für die große Unterstützung in den vergangenen Monaten und das Engagement im sportlichen Bereich.

Es ist einfach schade, dass unser Sportbetrieb, aber auch alle anderen gemeinschaftlichen Aktionen in diesem Jahr zum großen Teil der Corona-Pandemie und der sich daraus ergebenden Einschränkungen zum Opfer gefallen sind.

Wir hoffen auch weiterhin auf Ihre und Eure Treue dem Verein und unseren sprortlichen Angeboten gegenüber und freuen uns über den großen Zusammenhalt der Sportlerinnen und Sportler.

Wir sagen Dank und wünschen uns wieder weniger Virus und mehr sportliches Leben und Aktivitäten.

Liebe Mitglieder, Sportlerinnen und Sportler,

ab heute, dem 02.11.2020 heißt es wieder: "Gemeinsam für unseren Sportverein!"

Scheine für Vereine sammeln. Zum zweiten Mal können Amateur-Sportvereine mit Hilfe von REWE ihre Ausstattung verbessern. Abhänigig von der Zahl der erhaltenen Vereinsscheine kann sich der Verein attraktive Prämien aussichen.  Unser Ziel wäre eine Bluetooth-Soundbar, die wir auch ohne Strom wunderbar im Freien nutzen könnten.

Der Aktionszeitraum gilt vom 02.11. bis 20.12.2020. Pro 15 € Einkaufsweert gibt es im Aktionszeitraum einen Vereinsschein im REWE Markt und Onlineshop sowiei im nahkauf Markt.

Diese Verreinsscheine werden dann entweder über die REWE APP oder auf rewe.de/scheinefür vereine unserem Sportverein: SSV Kästorf-Warmenau zugeordnet.

Natürlich könnt ihr sie auch bei unseren ÜL Susanne, Iris und Gudrun abgeben.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Herzliche Grüße

Susanne Sammann

Liebe Mitglieder, Sportlerinnen und Sportler,

ab heute, dem 02.11.2020 heißt es wieder: "Gemeinsam für unseren Sportverein!"

Scheine für Vereine sammeln. Zum zweiten Mal können Amateur-Sportvereine mit Hilfe von REWE ihre Ausstattung verbessern. Abhänigig von der Zahl der erhaltenen Vereinsscheine kann sich der Verein attraktive Prämien aussichen.  Unser Ziel wäre eine Bluetooth-Soundbar, die wir auch ohne Strom wunderbar im Freien nutzen könnten.

Der Aktionszeitraum gilt vom 02.11. bis 20.12.2020. Pro 15 € Einkaufsweert gibt es im Aktionszeitraum einen Vereinsschein im REWE Markt und Onlineshop sowiei im nahkauf Markt.

Diese Verreinsscheine werden dann entweder über die REWE APP oder auf rewe.de/scheinefür vereine unserem Sportverein: SSV Kästorf-Warmenau zugeordnet.

Natürlich könnt ihr sie auch bei unseren ÜL Susanne, Iris und Gudrun abgeben.

Wir freuen uns auf eure Unterstützung.

Herzliche Grüße

Susanne Sammann

 

Liebe Mitglieder/innen, Kinder, Eltern und Freunde,

der Lock-Down ist zurück und wir müssen leider ab dem 2. November unsere Mehrzweckhalle für den Sportbetrieb wieder vorrübergehend schliessen.

Wir haben ein gewisses Maß an Verständnis, sind aber auch sehr betroffen, dass trotz unserer bestehenden Hygienekonzepte und Einhaltung der Abstandsregeln der Sport erst mal wieder ruhen muss.

Vielen Dank an die Übungsleiter und Trainer, die mit ihren Ideen dafür gesorgt haben, dass wir den Sportbetrieb wieder vor den Sommerferien aufnehmen konnten.

Auch herzlichen Dank an all unsere Mitglieder, die gemeinsam mit uns durch diese erschwerten Zeiten gehen.

Bitte bleibt alle gesund und kommt gut durch den Lockdown.

Herzliche Grüße

Vorstand SSV Kästorf-Warmenau

 

WAZ Bericht vom 02.11.2020, Seite 12

Schärfere Corona-Regeln:  Schließung der Sporthallen für die Vereine

Ab heute ist der Sportbetrieb in Vereinen leider wieder untersagt.

Wolfsburg. Fußball, Gymnastik, Badminton - vorbei. Ab heute wird der Freizeit- und Amateursportbetrieb in öffentlichen und privaten Sportanlagen wegen Corona geschlossen. Das hat die Bundesregierung bekannt gegeben. 

Der Grund: Die Infektionsdynamik soll unterbrochen werden. Für die Wolfsburger Vereine eine schwierige Situation. Mit dem Lockdown der sportlichen Aktivitäten für zunächst vier Wochen fällt ein wichtiger Freizeitausgleich weg. Zunächst waren Einschränkungen bei der Hallenbelegung und beim Sport unter freiem Himmel empfohlen worden.

„Nichts geht mehr“, sagt Dirk Räke-Maresté, Geschäftsführer des TV Jahn. Die Schließung kann er nachvollziehen, doch viele Sportler des Vereins bedauern das.“Unsere Mitglieder bringen Verständnis auf. Ich hoffe, dass die Maßnahmen wirken“, sagt Räke-Maresté. Auch, dass unter freiem Himmel der Sport verboten ist, kann er nachvollziehen. Denn, auch Fußballer stecken sich an, so der Geschäftsführer. „aber wir müssen die zweite Welle durchbrechen.“ Die gute Nachricht: Mit sinkenden Mitgliederzahlen aufgrund der Corona-Maßnahmen kämpft der TV Jahn nicht. „Es ist so gut wie niemand ausgetreten“, berichtet der Geschäftsführer.

Anders beim MTV Vorsfelde. Fabian Gerwich Vandrey, stellvertretender Geschäftsführer des Vereins, berichtet: „Während der ersten Welle haben wir rund 300 bis 400 Mitglieder verloren, das beinhaltet aber auch die normale Fluktuation“, sagt er. Ihm bereiten besonders die Jugendlichen und Kinder Sorgen: „Die Schließung der Sportstätten tun mir in der Seele weh. Denn, Kinder brauchen Bewegung“, sagt Vandrey. Vor allem, dann wenn die Eltern das nicht ermöglichen können. „Diese Kinder erreichen wir nicht mehr und wir bekommen sie nicht mehr vom Handy und PC weg.“

Weiterer Rückschlag: Mit Bedauern blickt Vandrey auch den Einsatz der Helfer im Verein. Viele hätten bei den Hygieneplänen angepackt. Und auch die Eltern seien verantwortungsvoll gewesen: „Mit Schnupfen kam kein Kind zum Training.“ Der Verein bietet nun wieder Sport Videos an. Von der Politik allerdings vermisst Vandrey eine langfristige Strategie im Umgang mit dem Corona-Virus.

Digital stellt sich auch der VfB Fallersleben auf- schon während der ersten Welle hielten sich VfB-Sportler mit Sportvideos fit. „Fast jede Sparte ist mit Videos vertreten“, sagt der Vereinsvorsitzende, Dr. Nicolas Heidtke. Abrufbar sind sie über die Homepage. Die Schließung des Sportbetriebs bedauert der Vorsitzende: „Wir haben alle Hygienekonzepte eingehalten, aber wir müssen es so nehmen, wie es kommt“, sagt er. Der Gesundheitsschutz stehe natürlich über allem.

Mit rückläufigen Mitgliederzahlen kämpft der Verein nicht. Austritte seien kein Thema, allerdings gehen die Neu-Anmeldung zurück. Üblich wäre ein Anstieg der Anmeldung im Oktober. In diesem Jahr ist das anders.

„Die Schließung ist bitter“, sagt Stephan Ehlers, Geschäftsführer vom VfL Wolfsburg, „wir hatten den Sportbetrieb wieder gut aufgenommen, auf der Anlage war wieder Leben, Hygienekonzepte wurden erstellt und eingehalten – es gab keinen Corona-Fall in unserem Verein.“ Natürlich stehe die Gesundheit über allem. Nach dem ersten Lockdown verlor der Verein Mitglieder, ob das auf Corona zurückzuführen ist, kann der Geschäftsführer nicht bestätigen. Im Juli dann, stiegen die Mitgliederzahlen: 250 neue Sportler im Verein. „Die Menschen wollten sich bewegen, soziale Kontakte haben“, sagt Ehlers. Doch auch wenn der Vereinssport für vier Wochen ruht, so will der VfL dennoch nicht untätig sein. „Jetzt organisieren wir Einkaufshilfen und unterstützen Risikiogruppen und ältere Menschen“, sagt Ehlers.

Eine große Feier stand für dieses, dann verschoben auf das nächste Jahr, beim SV Sandkamp an. Doch, es bleibt abzuwarten, ob das 100 jährige Vereinsbestehen gefeiert werden kann. Vereinsvorsitzender Ralf Todtenhöfer rechnet mit allem. „Jetzt heißt es erstmal: vier Wochen durchhalten“, sagt er, „wir müssen das alle gesund überstehen. Ein Hoffnungsschimmer: Bislang gab es im Verein keinen Corona-Fall. Und auch die Mitgliederzahlen sind trotz der Corona-Maßnahmen konstant.

 

 

© 2020 SSV Kästorf-Warmenau. Entwickelt von F. Roth-Begeistern & Mehr.

Search

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.