Aktuelles

WAZ: SSV Kästorf-Warmenau: Kinderturnen war ein voller Erfolg

Wer laufen kann, kann auch turnen. Nach dieser Prämisse arbeitet man beim SSV Kästorf-Warmenau. So auch am Wochenende, als es statt einer Weihnachtsfeier ganz viel Bewegung gab.

So richtig austoben konnten sich die Kinder am Wochenende in der Mehrzweckhalle in Kästorf. Ein großer Parcours mit verschiedensten Bewegungsangeboten wartete auf die Jungen und Mädchen. Die Veranstaltung des SSV Kästorf-Warmenau fand im Rahmen des bundesweiten Tages des Kinderturnens des Deutschen Turner-Bundes statt.

Bei SSV Kästorf-Warmenau wird generell viel geturnt

Beim SSV Kästorf-Warmenau wird generell viel geturnt. „Unsere Gruppen im Kinderbereich sind sehr gut besucht“, sagte Jugendwartin Susanne Sammann. Eine besondere Aktion zum Tag des Kinderturnens gab es daher bisher nicht. Aber in diesem Jahr wird die Kinderweihnachtsfeier ausfallen.

„Mit 200 Kindern in der Halle etwas zu machen, können wir unter den aktuellen Umständen einfach nicht verantworten“, erklärte Sammann. Daher hat der Verein beschlossen, in diesem Jahr zum Ausgleich das Turnwochenende zu veranstalten. Da entzerrt sich das Ganze über zwei Tage. Gemütlich ist es nebenbei bei Kaffee und Kuchen trotzdem auch noch.

Die Resonanz beim Kinderturnen war riesig

Die Resonanz auf das Angebot war gut. Kaum hatte Susanne Sammann die Tür geöffnet, kamen schon die ersten Teilnehmer. Auch die siebenjährige Sonja war mit Begeisterung dabei, obwohl ihr Lieblingsturngerät an diesem Tag nicht dabei war. „Ich mag das Trampolin sehr gern“, verriet sie. Mutter Viktoria Onischenko hatte einen Kuchen dabei. „Ich bin schon lange im Verein und meine Kinder auch“, sagte sie. Da unterstütze sie gerade in dieser Zeit den Verein gerne. Denn der Verkauf von Kaffee und den vielen Kuchenspenden kommt der Sparte zugute.

Alle Altersgruppen konnten mitmachen

Dadurch, dass Veranstaltungen wie das Sommergrillen in diesem Jahr ausgefallen sind, war dieses Wochenende wenigstens eine Gelegenheit, um Spenden zu sammeln. Aber natürlich ging es in erster Linie um die kleinen Turner. Und da können auch schon die Allerjüngsten mitmachen. „Jedes Kind, das laufen kann, kann auch etwas machen“, betonte Susanne Sammann. Zusammen mit den Übungsleiterinnen hatte sie einen Parcours konzipiert, der für verschiedene Schwierigkeitsgrade geeignet ist.

Kinder tanken Selbstvertrauen

Das Prinzip lautete: Mach das, was du dich traust. „Das gibt den Kindern Selbstvertrauen“, erklärte die Jugendwartin. Nach diesem Prinzip werden auch die Turnstunden im Verein für die ganz Kleinen gestaltet. Am Wochenende gab es zudem Laufkarten, die abgestempelt wurden, sodass man am Ende einen Erfolg verbuchen konnte. Darum herum hatten die Ehrenamtlichen ordentlich zu tun. Die Einhaltung der 3G-Regeln musste kontrolliert werden, regelmäßiges Lüften sichergestellt sein. Kaffee und Kuchen wollten verkauft und die Kinder natürlich an den Stationen von den Übungsleiterinnen begleitet werden.

Am Ende gab es zufriedene bis glücklichen Augen

Am Ende hat sich der hohe Aufwand gelohnt, wenn man in die zufriedenen bis glücklichen Augen der ausgetobten Kinder schaute.

Von Robert Stockamp

© 2020 SSV Kästorf-Warmenau. Entwickelt von F. Roth-Begeistern & Mehr.

Search

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.